Kaffeepause mit Freunden

EMPLOYER
BRANDING

Unternehmen entwickeln mit Weitblick

Mit einem attraktiven Imageaufbau als Arbeitgeber nach innen und außen können Unternehmen mehr Bewerbungen für das gleiche Budget erzielen als bislang, investieren weniger Geld in den Recruiting-Funnel für die Besetzung einer vakanten Stelle oder erhöhen die Anzahl der Initiativ-Bewerbungen.

 

Eine klare und an die Unternehmenswerte angelehnte Positionierung als attraktiver Arbeitgeber, welche sich auch im Arbeitsalltag spiegelt, verringert die Fluktuation.

 

Je stärker Mitarbeitende mit ihren Fähigkeiten und ihrem Wissen im Zentrum des wirtschaftlichen Erfolgs eines Unternehmens stehen, umso höher fällt die erlebte Wertschätzung aus. Gleichzeitig erhöhen Unternehmen ihre Attraktivität und Glaubwürdigkeit gegenüber Kunden, Geschäftspartnern und Stakeholdern, was wiederum einen Beitrag zur Nachhaltigkeit im Handlungsfeld Arbeitsplatz darstellt.

 

Fördern Sie die wertvolle Arbeit Ihrer Personalabteilung mit Mitarbeitermarketing und wirkungsvollen Recruiting Kampagnen. Ich unterstütze den Entwicklungsprozess als Arbeitgebermarke durch:

EMPLOYER VALUE Proposition

EMPLOYER BRAND / Arbeitgebermarke als Strategie

MITARBEITER binden (Retention Management)

CANDIDATE EXPERIENCE Bewerbungsprozesse ausgestalten als Teil der EMPLOYER BRANDING STRATEGIE

RECRUITING KAMPAGNE Employer Brad im Marketing-Mix ausrollen

+

Natürlicher Strand

Hören Sie
gern mal rein

Bei den Geldfreunden spreche ich über Employer Branding und weshalb es sich lohnt, langfristig in den Aufbau einer Arbeitgebermarke zu investieren.

gold element 11 Web.png
gold element 35.png

Häufig gestellte Fragen

Was ist Employer Branding?

Employer Branding ist die gezielte Entwicklung und Positionierung eines Unternehmens nach innen und außen als glaubwürdiger und attraktiver Arbeitgeber. Das Unternehmen stellt sich mit einer eigenen Werte basierten Identität auf für bessere Chancen, Talente anzuziehen und Fachkräfte zu binden.

Was kann ich mit Employer Branding erreichen?

Im War for Talents können Unternehmen mit einer etablierten Arbeitgebermarke mehr Bewerbungen für vakante Stellen erhalten und die Anzahl an Initiativbewerbungen erhöhen. Für Recruiting-Maßnahmen wird im Schnitt weniger Geld benötigt. Stellen werden meist schneller besetzt. Gleichzeitig kennen die Mitarbeitenden ihr „Why“ – den Grund, weshalb sie gerade in diesem Unternehmen arbeiten und nicht anderswo. Eine gemeinsame Identität verbindet sie.

Was macht eine gute Arbeitgebermarke aus?

Eine gute Arbeitgebermarke investiert in ihre Mitarbeiter und entwickelt ein Wertversprechen (Employer Value Proposition, EVP), das es ihnen ermöglicht, talentierte Mitarbeiter anzuziehen und Spitzenkräfte zu binden.

Wie etabliere ich mein Unternehmen als starken Arbeitgeber?

Unternehmen können sich nicht mehr ausschließlich auf kreative Rekrutierungsmaßnahmen und Werbung verlassen, um ihr Image als Arbeitgeber aufzubauen. Stattdessen müssen sie sich auf die Zufriedenheit der bestehenden Mitarbeiter und die Art der Befürwortung konzentrieren, die diese Personen in ihren Online-Netzwerken teilen können, um eine starke Arbeitgebermarke aufzubauen. Interne Maßnahmen wie Umfragen, Entwicklungsprogramme und Identitätsstiftende Maßnahmen greifen ineinander mit nach außen gerichteten Kampagnen.

Weitere Marketing Leistungen

Termin für kostenfreies
Erstgespräch vereinbaren